Herzlich Willkommen bei der Evangelisch Lutherischen Kirchgemeinde Mildenau

Monatsspruch:

Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren.

Dtn 5,14 

 

  Gott vergibt uns, weil seine Barmherzigkeit so groß ist. Aus der Höhe kommt das helle Morgenlicht zu uns, der verheißene Retter.

Dieses Licht wird allen Menschen leuchten, die in Finsternis und Todesfurcht leben; es wird uns auf den Weg des Friedens führen.«

(Gleicher Text aus „Hoffnung für alle“)

„Wir bekommen Besuch!“ Was löst diese Nachricht in Ihnen aus.

Sicher ist das sehr unterschiedlich und hängt von den Umständen ab. Der eine ist immer für Besuch zu haben, egal wie die Wohnung aussieht.

Die andere möchte sich schon darauf einstellen, damit alles gemütlich ist, das Essen vorbereitet und die Gastbetten bezogen.

Dann hängt natürlich auch sehr viel davon ab, wer uns seinen Besuch ankündigt.

Ob das ein unkompliziert-netter oder sehr anstrengender Verwandter ist.

Kurzum diese Ankündigung kann sehr differenzierte Reaktionen auslösen.

Gerade in der Weihnachtszeit überlegen wir schon: Wen besuchen wir? Wen laden wir ein? Wo müssen wir uns mal sehen lassen, auch wenn wir keine Lust haben, usw.

Der alte Priester Zacharias bricht in einen Lobgesang aus, angesichts eines besonderen Besuches. Er wurde erfüllt vom heiligen Geist, steht im Lukas Evangelium, und freut sich an dem, was Gott vorhat. Dazu gehört zunächst die Geburt seines Sohnes. Daran hatten die relativ alten Eltern schon gar nicht mehr glauben können.

Doch noch mehr: Dieses Kind wird ein Prophet des Höchsten sein, und einen überwältigenden Besuch ankündigen. Dieses Kind war Johannes, der spätere Täufer. Seine Ankündigung bezieht sich auf den Besuch Gottes.

Wundervoll! Gott hat sein Volk nicht vergessen. Er besucht es. Er bringt eine ganz neue hoffnungsvolle Botschaft mit.

Er bringt Licht in die Dunkelheit, Hoffnung dorthin, wo alles traurig aussah, Heilung dort, wo alles abgestorben schien.

Zacharias jubelt über den Besuch, der kommen wird! Weihnachten feiern wir den Besuch Gottes in unserer Welt!

 

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie sich neu über diesen angekündigten Besuch freuen können, und vor allem, dass Sie ihn – Jesus Christus – neu und wieder aufnehmen in Ihr Herz.

Dafür sind keine besonderen Vorbereitungsaktionen notwendig.

Es genügt, die schlichte Einladung: „Komm, o mein Heiland Jesu Christ, meins Herzens Tür dir offen ist!“

 

Eine gesegnete Advents- + Weihnachtszeit, einen behüteten Übergang ins neue Jahr wünscht Ihnen – zusammen mit den Kirchvorstehern und Mitarbeitern –

 

Ihr Pfarrer Martin Seltmann 

Aktuelles:

 

Veranstaltungen

 

Hauskreistag

 

Nächster Gottesdienst:

 

14.01.     

2. Sonntag n. d. Epiphaniasfest: 

 

    8.30 Uhr   Abendmahlsgottesdienst in Streckewalde  

 

   10.00 Uhr     Abendmahlsgottesdienst mit Kindergottesdienst

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchgemeinde Mildenau