Stille im Advent

 

"Durch Stille sein und Hoffen würdet ihr stark sein.“ (Jesaja 30,15)

 

Advent. Zeit der Vorbereitung!

Vorbereitung auf das Fest. Plätzchen. Zimt. und Braten. Tannenbaum und Räucherkerzen. Vorbereitung auf das Licht. Lichterbögen. Kerzen. Sterne. Vorbereitung auf das Geschenk. Überlegen, Basteln, Geschenke kaufen.

 

Advent. Zeit der Vorbereitung.

Stille sein und Hoffen? Da geht nichts vorwärts. Da wird nichts fertig.

Trotzdem: Wie bereitest du dein Herz vor?

Freust du dich noch darüber, dass er gekommen ist?

Und auf sein Wiederkommen?

 

 

Stille im Advent.

Die Stille aushalten, damit Gott zu dir reden kann. Nicht nur reden mit Gott, sondern auch schweigen. Und hören.

Du musst nichts tun, du darfst einfach nur vor Gott sein. Gott sieht dich mit all deinen Freuden und Nöten. „Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege.“    (Ps. 139,3)

Wer möchte, zünde eine Kerze an und bete:

„Während ich auf dich warte, mein Gott, merke ich, dass ich schon erwartet bin von dir. Da bin ich, mein Gott. Da bin ich. Sprich du mich an. Dir will ich begegnen. Öffne mein Herz für Dich und Dein Reden.“

 

Durch Stille sein und Hoffen werdet ihr stark sein.

Eine gute Zeit der Vorbereitung und ein gesegnetes Christfest wünscht Ihnen – auch im Namen von Pastorin Küchler und Pfarrerin Mehnert –

Ihr Pfr. Martin Gröschel

Den nächsten Gottesdienst
und weitere Veranstaltungen finden Sie HIER.

 

Informationen zum Projekt der offenen Jugend-arbeit und die 

Angebote der Pfarrscheune Mildenau finden Sie HIER.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchgemeinde Mildenau